Warning: Creating default object from empty value in /home/www/wp-content/plugins/view_counter.php on line 52
Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben / Sachentnahmen 2007 » Finanzberater Aktuell
Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben / Sachentnahmen 2007

05.Januar 2007 @ 01:52 Allgemein

Laut einer aktuellen Information des Bundesministerium der Finanzen vom 4. Januar 2007 werden für das Kalenderjahr 2007 neue Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben / Sachentnahmen festgelegt. In der folgenden Tabelle sehen Sie die aktuellen Pauschbeträge für das Jahr 2007 unterteilt in Jahreswerte mit ermäßigten und vollem Steuersatz sowie zum Vergleich die Pauschbeträge, die in den Jahren 2004 bis 2006 Gültigkeit hatten.

Jahreswert für eine Person ohne Umsatzsteuer (Alle Angaben in Euro)

Gewerbezweig ermäßigter Steuersatz voller Steuersatz insgesamt 2007 insgesamt 2006
Bäckerei 776 394 1170 900
Fleischerei 616 923 1539 1.236
Gast- und Speisewirtschaften        
a) mit Abgabe von kalten Speisen 739 1108 1847 1.728
b) mit Abgabe von kalten und warmen Speisen 1022 1.822 2844 2.592
Getränke, (Eh.) 0 332 332 288
Café und Konditorei 788 677 1465 1248
Milch, Milcherzeugisse, Fettwaren und Eier, (Eh.) 468 62 529 492
Nahrungs- und Genußmittel, (Eh.) 1.071 517 1588 1.512
Obst, Gemüse, Südfrüchte und Kartoffeln, (Eh.) 246 185 431 360

 

  • Die Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben werden durch die zuständigen Finanzbehörden festgesetzt.
  • Sie beruhen auf Erfahrungswerten und bieten dem Steuerpflichtigen die Möglichkeit, die Warenentnahmen monatlich pauschal zu verbuchen. Sie entbinden ihn damit von der Aufzeichnung einer Vielzahl von Einzelentnahmen.
  • Diese Regelung dient der Vereinfachung und läßt keine Zu- und Abschläge wegen individueller persönlicher Ess- oder Trinkgewohnheiten zu. Auch Krankheit und Urlaub rechtfertigen keine €nderung der Pauschbeträge.
  • Die Pauschbeträge sind Jahreswerte für eine Person. Für Kinder bis zum vollendeten 2. Lebensjahr entfällt der Ansatz eines Pauschbetrages. Bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist die Hälfte des jeweiligen Wertes anzusetzen. Tabakwaren sind in den Pauschbeträgen nicht enthalten. Soweit diese entnommen werden, sind die Pauschbeträge entsprechend zu erhöhen (Schätzung).
  • Die pauschalen Werte berücksichtigen im jeweiligen Gewerbezweig das allgemein übliche Warensortiment.
  • Bei gemischten Betrieben (Metzgerei oder Bäckerei mit Lebensmittelangebot oder Gastwirtschaft) ist nur der jeweils höhere Pauschbetrag der entsprechenden Gewerbeklasse anzusetzen.

 

Quelle: Bundesministerium der Finanzen 

-hr-


Dieser Beitrag wurde bereits 26071 mal gelesen, ähnliche Beiträge:

  • Änderungen 2007 für Selbständige, Unternehmer & Gewerbe
  • Ab 2007 Unfallkosten nicht mehr absetzbar
  • Gesetzesänderungen 2007 – Überblick
  • Pendlerpauschale – Jetzt Geld zurück holen!
  • Entfernungspauschale nun doch ab dem 1. Kilometer?
  • Trackback für diesen Eintrag


    Link hinzufügen zu:
    Blinklist It! Mister Wong Yigg Taggle Folkd Linkarena Digg It! Furl Add to Google My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


    kommentiere diesen Beitrag

    Achtung: Alle Kommentare werden moderiert. Sobald dein Kommentar zugelassen wurde, wird er erscheinen.