Warning: Creating default object from empty value in /home/www/wp-content/plugins/view_counter.php on line 52
Schufa – Löschung von Einträgen » Finanzberater Aktuell
Schufa – Löschung von Einträgen

03.Oktober 2006 @ 17:07 Allgemein

Einträge in der Schufa löschen lassen – Fristen und mehr

Laut Information der Schufa werden negative Informationen nach einer angemessenen Zeit gelöscht, dabei gelten folgende Fristen:

  • zu Giro- und Kreditkartenkonten nach Kontoauflösung über Versandkonten drei Jahre nach Eingang bzw. ab Mitteilung über Auflösung
  • über Kredite nach drei Jahren ab dem Jahr der Rückzahlung
  • zu nicht vertragsgemäß abgewickelten Geschäften, nach deren Erledigung, zum Ende des dritten Jahres ab Aufzeichnung
  • titulierte Forderungen bleiben bis zur Erledigung gespeichert. Sie werden drei Jahre nach Rückzahlung entfernt
  • Informationen aus Schuldnerverzeichnissen der Amtsgerichte werden bei der SCHUFA nach drei Jahren gelöscht. Auch früher, falls die Löschung beim Amtsgericht der SCHUFA angezeigt wird.

Diese Informationen wurden dem FAQ der Schufa entnommen, in einigen Fällen ist es also möglich, eine vorzeitige Löschung (< 3 Jahre Frist) zu erreichen. Erfahrungsgemäss macht es Sinn, sich mit dem Schufa-Verbraucherservicezentrum in Verbindung zu setzen, die kennen sich besonders gut mit den Speicherfristen aus. Bei besonders negativen Einträgen wie beispielsweise den einer Verbraucherinsolvenz werden Sie an einem langjährigen (6 bzw. 9 Jahre oder länger) Eintrag wohl kaum vorbei kommen. Besonders tragisch ist auch ein abgelehnter Verbraucherinsolvenz-Antrag, dieser Vorgang wird 5 Jahre in der Schufa gespeichert. (Was ja grundsätzlich auch Sinn macht)

Trotzdem lohnt es sich, insbesondere bei kleineren Rechtsstreitigkeiten beispielsweise bei Handyverträgen oder ähnliches, sich mit dem Verbraucherservicezentrum der Schufa in Verbindung zu setzen.

-hr-


Dieser Beitrag wurde bereits 1062583 mal gelesen, ähnliche Beiträge:

  • Kreditkarte ohne Schufa
  • Top 20 WordPress Plugins (nicht nur) für deutschsprachige Blogs
  • Mehr Elterngeld durch Steuerverlagerung
  • Trackback für diesen Eintrag


    Link hinzufügen zu:
    Blinklist It! Mister Wong Yigg Taggle Folkd Linkarena Digg It! Furl Add to Google My AOL NewsGator RawSugar Reddit Shadows Tag Simpy It Spurl Y! MyWeb


    rss 2 Kommentare
    1. 19.Oktober 2006 | 02:27

      Kleiner Nachtrag:

      Die Schufa möchte in nächster Zeit neben einer reinen “Konditionenabfrage” ohne Beeinflussung des Scorings auch den Kleinschuldnern entgegen kommen. Dabei sollen Bagatellschulden unter 1000,- EUR, sofern sie innerhalb von einem Monat nach der Schufa-Meldung beglichen werden, ohne weitere Rückfrage gelöscht werden. Ein Schritt in die richtige Richtung, denke ich, denn es kann schliesslich passieren, daß eine offene Rechnung nebst anschliessender Mahnung beispielsweise bei einem Versandhandel schlicht übersehen werden.

    2. Funda
      20.Dezember 2010 | 22:20

      Hallo Finanzberater Team,

      ich arbeite seit 2 Jahren als Accountmanager mit Festvertrag und gutem Gehalt in einem Unternehmen. Ich habe vor einigen Jahren als Jugendsünden (studentensünden) einmal die Vodafonerechnung nicht bezahlt und einmal eine Computerfinanzierung. Diese Wurden natürlich der Schufa gemeldet. Sobald ich mit dem Studium fertig war und angefangen habe zu arbeiten habe ich 2009 meine Rechnungen beglichen. Beide Beträge waren unter 1000 Euro. Ich verdiene sehr gut Geld und möchte mir auch mal etwas finanzieren. Doch diese kleinen Schufaeinträge, die erst 3 Jahre nach der Bezahlung gelöscht werden, also 2012, nehmen mir meine finanzielle Freiheit. Gibt es keine Möglichkeit diese vorzeitig löschen zu lassen? Die Löschungsbewilligung von den jeweiligen Amtsgerichten habe ich bekommen, dennoch will es die Schufa nicht löschen.

      VIelen Dank fürs Feedback

      Grüsse

      Funda

    kommentiere diesen Beitrag

    Achtung: Alle Kommentare werden moderiert. Sobald dein Kommentar zugelassen wurde, wird er erscheinen.